„Das Projekt „Dorfwärme Ellern“ wird 105 Häuser mit Wärme aus regenerativer Energie versorgen und dabei 87 Prozent CO2 einsparen. Das Projekt ist damit ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Gleichzeitig nehmen die Verbandsgemeinde Rheinböllen und Ortsgemeinde Ellern die Zukunft ihrer Energieversorgung selbst in die Hand“, erklärte Umweltstaatssekretär Thomas Griese heute und übergab dem Nahwärmeprojekt einen Förderbescheid über 404.000 Euro aus dem Landesprogram „Zukunftsfähige Energieinfrastruktur“ (ZEIS).

Weiterlesen

„Im Mai wird der Nationalpark zwei Jahre alt. Der Ministerrat will die Bedeutung des Nationalparks für Natur und Mensch sowie das Interesse der Landesregierung an der Entwicklung der Region betonen und wird dazu am 23. Mai 2017 im Nationalpark tagen“, erklärte Umweltministerin Ulrike Höfken heute.

Weiterlesen

„Die Landesregierung will noch in diesem Jahr den ersten Klimaschutzbericht erstellen, der unter anderem über den Umsetzungsstand des Klimaschutzkonzeptes berichten soll. Den Bericht wollen wir unter Federführung des Umweltministeriums gemeinsam mit allen Ministerien bis Ende 2017 erarbeiten“, erklärte Umweltministerin Ulrike Höfken heute im Kabinett.

Weiterlesen

Unter dem diesjährigen Motto „Unser Wald tut dir gut!“ laden bundesweit und auch in Rheinland-Pfalz Försterinnen und Förster am Internationalen Tag des Waldes dazu ein, den Wald zu entdecken und zu genießen. „Der Wald wird heute als Erholungsraum und für die Menschen immer wichtiger und die ersten Blüten und Knospen machen den Waldspaziergang zum Erlebnis“, erklärte Umwelt- und Forstministerin Ulrike Höfken.

Weiterlesen

„Elektrische Antriebe verringern den Ausstoß von Luftschadstoffen und den Verkehrslärm. Sie senken so das Gesundheitsrisiko und verbessern unsere Lebensqualität. Es ist klar: Die Zukunft gehört der Elektromobilität“, sagte Umweltstaatssekretär Thomas Griese gestern in Mainz auf der Tagung „Zukunftsfähig mobil“.

Weiterlesen

„Im Koalitionsvertrag haben wir versprochen, uns für die Stilllegung der grenznahen Risikoreaktoren in Frankreich und Belgien einzusetzen. So hat der Ministerrat in dieser Woche beschlossen, auch einer zweiten Klage der Städteregion Aachen gegen den Betrieb des Atomkraftwerks Tihange 2 beizutreten“, sagte Energieministerin Ulrike Höfken heute in Prüm.

Weiterlesen