Tierschutzpreis 2021: Jetzt Kandidatinnen und Kandidaten für ihr Engagement im Tierschutz vorschlagen

Vorschlag kann bis spätestens Ende August eingereicht werden / Auszeichnung mit 6.000 Euro dotiert.

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium schreibt für das Jahr 2021 den Tierschutzpreis des Landes aus. „Tierschutz lebt von persönlichem Einsatz und ehrenamtlichem Engagement. Das wollen wir mit der Honorierung würdigen“, sagte Staatsministerin Anne Spiegel anlässlich des Startschusses für die Vorschlagsphase. Die mit 6.000 Euro dotierte Auszeichnung kann in 4 Kategorien vergeben werden. Im Einzelnen:

•    der besondere ehrenamtliche Einsatz für den Tierschutz
•    ein vorbildlicher Einzelbeitrag für den Tierschutz
•    der vorbildliche berufliche Umgang mit Tieren
•    Projekte im Jugendtierschutz.
 

Hintergrund:
Vorschläge, die Personen oder Institutionen in Rheinland-Pfalz betreffen, werden vorrangig berücksichtigt.
Preiswürdige Kandidatinnen und Kandidaten können bis zum 31. August 2021 dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten, Kaiser-Friedrich Str. 1, 55116 Mainz oder RP-Tier@mueef.rlp.de, benannt werden. Vorschlagsberechtigt sind alle für den Tierschutz tätigen Vereine, Verbände, Behörden und Gruppen, aber auch sonstige Vereine, Verbände oder Gruppen, die sich mit Tierschutzthemen befassen sowie der Tierschutzbeirat des Landes, jedoch keine Einzelpersonen. Selbstvorschläge sind nicht möglich.

Die Vorschläge für den Tierschutzpreis müssen Angaben zur Person oder Institution enthalten und die Art des Einsatzes beschreiben. Eine Jury aus Vertretern des Tierschutzbeirates, des Landesuntersuchungsamtes und des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten entscheidet über die Vergabe. Weitere Informationen zum Tierschutzpreis sind online abrufbar unter: mueef.rlp.de/de/themen/tiere-und-tierwohl/tierschutz/preise-im-tierschutz/