Umweltministerium informiert: Michael Hauer wird neuer Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz

Landesenergieagentur ist wichtiger Ansprechpartner für Kommunen und Unternehmen / Diplom-Ingenieur und Betriebswirtschaftler für nachhaltige Finanzierungen wird erfolgreiche Ausrichtung weiterführen.

„Für Kommunen und Unternehmen ist die Energieagentur Rheinland-Pfalz ein wichtiger und kompetenter Ansprechpartner in Sachen Energiewende und Klimaschutz geworden. Ich bin mir sicher, dass Michael Hauer diese Ausrichtung mit seinem Amtsantritt als Geschäftsführer im Juli 2019 erfolgreich voranbringen wird“, sagte Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken heute in Mainz. Der Klimawandel sei in Rheinland-Pfalz bereits deutlich spürbar – umso wichtiger sei die Arbeit der Energieagentur, so Höfken weiter und betonte: „Was mich besonders freut: Nicht nur Kommunen und Unternehmen nutzen die Energieagentur Rheinland-Pfalz intensiv, sondern auch weitere Bundesländer – zuletzt auch Bayern – orientieren sich an ihr und nehmen diese für den Aufbau einer eigenen Landesenergieagentur zum Vorbild.“

Thomas Pensel, früherer Geschäftsführer der Energieagentur und heutiger Leiter der Abteilung Energie und Strahlenschutz im Umweltministerium, hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz auf ein stabiles Fundament gestellt. „Thomas Pensel fokussierte die Energieagentur während seiner Amtszeit auf ihre Kernaufgaben – die Beratung von Kommunen und Unternehmen in den Themenfeldern Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Für diese erfolgreiche Arbeit möchte ich ihm ganz herzlich danken“, sagte die Ministerin. Michael Hauer könne diese Ausrichtung mit seinem profunden Wirtschaftshintergrund weiterführen und ausbauen, erläuterte Höfken. Der 47-jährige Diplom-Ingenieur für Umwelttechnologie und Betriebswirt arbeitete zuletzt als Direktor bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC), wo er den Bereich „Nachhaltige Finanzierungen“ leitete und in dieser Funktion auch in verschiedenen Expertengremien der Luxemburger Regierung vertreten war. Zuvor war er als Prokurist bei Ernst&Young (EY) für die Umsetzung internationaler Sanierungs-, Strategie- und Finanzierungsprojekte in den Bereichen Umwelt und Energie verantwortlich und koordinierte den Entwicklungsbereich „Innovative Geschäftsmodelle“. Michael Hauer entwickelt und betreibt seit über 20 Jahren Erneuerbare Energieprojekte und engagiert sich ehrenamtlich als Aufsichtsratsmitglied einer regionalen sowie einer bundesweiten Energiegenossenschaft.
 

„Meine Vision ist es, die Landesenergieagentur nachhaltig weiterzuentwickeln. Klimaschutz und Energiewende setzen uns dazu klare Ziele. Der Klimawandel ist längst ein zukunftsentscheidender Wirtschafts- und Gesellschaftsfaktor. Nationale wie internationale Unternehmen und Investoren passen ihre Geschäftsmodelle bereits an die elementaren Folgen an. Wir als Energieagentur wollen einen wesentlichen Beitrag leisten, dass die ambitionierten Ziele zur Bekämpfung des Klimawandels in Rheinland-Pfalz sachlich diskutiert, transparent geplant und nachhaltig erreicht werden. Unser  Fokus wird dabei auch auf der regionalen Wertschöpfung liegen. Eine gut gestaltete Klimawende nutzt der Bevölkerung – quasi als ‚Nebenprodukt‘ – wirtschaftlich direkt vor Ort. Als dreifacher Familienvater möchte ich für die kommenden Generationen ganz konkret zum Klimaschutz beitragen. Ein Wunsch, den immer mehr Menschen teilen“, erklärte Hauer.