Bildcollage mit Windrad und Sonnenkollektoren

„Die Zukunft unserer Energieversorgung ist erneuerbar, dezentral und flexibel. Das bedeutet auch, dass der Anteil an fossilem Erdgas im Strom-und Wärmesektor abnehmen wird. Stattdessen wird es Strom aus Wind und Sonne sowie Wärme aus Wärmepumpen, Biomethan und Power-to-heat geben“, sagte Umweltstaatssekretär Thomas Griese bei der 33. Tagung des Landesverband der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW).

Weiterlesen
Wasser aus einem Hahn fließt in ein Glas

„Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Zugleich ist es ein bedeutendes Wirtschaftsgut. Doch der Klimawandel macht sich auch schon bei der Wasserversorgung bemerkbar: Grundwasservorräte bauen sich langsamer auf, es regnet im Durchschnitt deutlich weniger. Die nachhaltige Wasserversorgung ist daher eine wichtige Zukunftsaufgabe – in der Verbandsgemeinde Hauenstein wurde mit dem neuen Tiefzonenbehälter mit integrierter Aufbereitungsanlage und Druckerhöhungspumpwerk die Grundlage hierfür gelegt“, sagte Staatssekretär Thomas Griese bei der offiziellen Einweihung der Anlage in Hinterweidenthal.

Weiterlesen
Kinder beim Mittagessen

„Rund ein Drittel der jährlichen Kosten im Gesundheitssystem werden mittlerweile durch ernährungsbedingte Krankheiten wie Übergewicht, Gicht, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursacht“, sagte Ernährungsministerin Ulrike Höfken anlässlich des morgigen Weltgesundheitstags unter dem Motto „Flächendeckende Gesundheitsversorgung“. Dazu gehöre nicht nur die Möglichkeit, medizinische Leistungen in Anspruch zu nehmen, sondern auch präventiv gegen Erkrankungen vorzugehen.

Weiterlesen
Rauschender Bach strömt über große Kieselsteine

Umweltministerin Ulrike Höfken lädt Vereine, Einzelpersonen, Initiativen, Firmen, Institutionen, Kommunen und Verbände ein, sich für den Umweltpreis Rheinland-Pfalz zu bewerben. „Der diesjährige Umweltpreis Rheinland-Pfalz steht unter dem Motto „Wasser ist Leben“. Wir suchen die besten Ideen und herausragende Leistungen aus dem Bereich der Wasserwirtschaft in ihrer ganzen Vielfältigkeit“, sagte Ministerin Höfken heute in Mainz und gab damit den Startschuss für die offizielle Bewerbungsphase.

Weiterlesen
Fasan

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium fördert in den kommenden vier Jahren mit insgesamt über 860.000 Euro das „WFW – Wildschutzprogramm Feld und Wiese“ des Landesjagdverbandes. „Der Erhalt der Artenvielfalt ist eine drängende Zukunftsaufgabe. Umso mehr begrüße ich das Engagement der Jägerinnen und Jäger, die sich für die Umsetzung der Biodiversitätsstrategie des Landes mit dem Wildschutzprogramm Feld & Wiese‘ aktiv einbringen.

Weiterlesen

Für Renaturierungsarbeiten am Oberlauf des Sandbachs in Heidesheim hat das rheinland-pfälzische Umweltministerium im Rahmen der Aktion Blau Plus 135.000 Euro zur Verfügung gestellt. Bei der bereits begonnenen Fördermaßnahme soll das Gewässer, das teilweise verrohrt und dessen Sohle durch Trapezprofile befestigt ist, auf einer Länge von rund 400 Metern verlegt und in einen naturnahen Zustand versetzt werden.

Weiterlesen
Wildkatze

„Die unter Naturschutz stehende Wildkatze streift inzwischen in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz durch die Wälder und hat bei uns deutschlandweit ihren Verbreitungsschwerpunkt. Daher haben wir das Tier des Jahres 2018 auch als Leitart in unser Naturschutzprogramm – die ,Aktion Grün' – aufgenommen“, sagte Umweltministerin Ulrike heute zum Start des landesweiten Wildkatzen-Projekts.

Weiterlesen