Ordnung im Kühlschrank - Was gehört wohin?

Im Kühlschrank ist es oben wärmer als unten, denn warme Luft steigt  auf. Im obersten Fach beträgt die Temperatur ungefähr 6 bis 8°C.
In der Mitte sind es etwa 6 °C, unten bis 4°C.
Am wärmsten ist es mit etwa 8 bis 9°C in den Türfächern und im Gemüsefach. Die darüber liegende Glasplatte hält die Kälte ab.
Weitere Tipps

  • Kühlkette nicht unterbrechen, d.h. bei sommerlichen Temperaturen mit einer Kühlbox einkaufen gehen. Die Zutaten zu Hause sofort  einlagern.
  • Fisch, Fleischerzeugnisse oder Käse nach dem Einkauf aus Tüten oder Einwickelpapier nehmen und in verschließbaren Behältern lagern.
  • Nicht alle Obst- und Gemüsearten eignen sich für den Kühlschrank, z.B. sind Bananen, Zucchini, Kartoffeln oder Paprika kälteempfindlich.

Wertschätzung statt Gedankenlosigkeit

Viele unserer Lebensmittel sind sehr billig. Was wenig kostet, führt zu der Meinung: Es ist auch wenig wert. Es fällt leicht, Überflüssiges wegzuwerfen. Wir füllen unsere Einkaufswagen oft bis zum Rand und manchmal mit Produkten, die wir dann gar nicht verbrauchen.
Unsere Lebensmittel werden mit viel Aufwand und nach höchsten Standards produziert. Doch der Umgang mit ihnen ist oft gedankenlos. Wer weiß, woher ein Lebensmittel stammt, wie es angebaut und erzeugt wird, geht mit Lebensmitteln bewusster um und bringt ihnen eine höhere Wertschätzung entgegen. Dieses Wissen fehlt heute in vielen Familien. Landwirtschaftliche Hofläden oder Wochenmärkte bieten gute Gelegenheiten, den Kontakt zum Ursprung der Produkte zu finden. Aber auch die Weiterverwendung angebrochener Packungen und der Reste vom Vortag sind Beiträge zur Nachhaltigkeit und Wertschätzung von Lebensmitteln, die jeder ohne großen Aufwand leisten kann.