Anwendungshinweise

Bei der Nutzung dieser regionalisierten Hintergrundwerte ist zu beachten, dass es sich überwiegend um eine Prognose der zu erwartenden Stoffgehalte für nicht mit Analysen belegte Gebiete in einem Übersichtsmaßstab von 1: 50.000 handelt.

Durch die Nutzung statistisch abgesicherter Hintergrundwerte kann in Gebieten mit prognostizierter Unterschreitung der Vorsorgewerte, aber auch für Gebiete, für die der Nachweis einer akzeptablen, allein bodenbedingten Überschreitung zu erbringen ist, ggfs. der Umfang von zu veranlassenden Analysen reduziert werden.

Zur Klärung bodenschutzfachlicher Fragestellungen kann aber keinesfalls vollständig auf Analysen verzichtet werden. Der Hintergrundwertebericht soll aber auch für altlastenrelevante Fragestellungen als Referenz für einen unbeeinflussten natürlichen Wertebereich für eine Einzelfallbetrachtung und /-bewertung herangezogen werden.

Berichte und Web-Kartenserver

Der Bericht Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz erschien 2008 in 1. Auflage und wegen der zwischenzeitlich deutlich verbesserten Datenlage in 2013 in 2. Auflage. Beide Berichte stehen sowohl als Download zur Verfügung als auch können diese kostenfrei über die Pressestelle bzw. über Bodenschutz(at)mueef.rlp.de bezogen werden.


Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz, 1. Auflage 2008, MUFV (9,2 MB)



Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz, 2. Auflage 2013, MWKEL - Textteil
(ohne Kapitel III) (7,5 MB)


Kapitel III Geochemische Übersichtskarten:
Geochemische Übersichtskarten, Teil 1 - 8 Karten Aluminium (Al) bis Kobalt (Co) (6,4 MB)
Geochemische Übersichtskarten, Teil 2 - 11 Karten Chrom (Cr) bis Blei (Pb) (9,4 MB)
Geochemische Übersichtskarten, Teil 3 - 10 Karten Antimon (Sb) bis Zink (Zn) (7,7 MB)

Hinweis zu den pdf-Berichten der 2. Auflage von 2013:
Um noch downloadbare Dateigrößen zu erreichen, sind alle Berichtsteile und insbesondere die Karten "kleingerechnet" worden, woraus nicht die in der Printversion enthaltene Auflösung erzielbar ist.

Die wesentlichsten Informationen zu den Hintergrundwerten sind über einen Web-Kartenserver des LGB nutzbar.

Hinweise zum LABO-Bericht "Hintergrundwerte für anorganische und organische Stoffe in Böden"

Anfang 2017 veröffentlichte die Bund-/Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO) die 4. überarbeitete und ergänzte Auflage des Berichtes Hintergrundwerte für anorganische und organische Stoffe in Böden.

Hintergrundwerte für anorganische und organische Stoffe in Böden

Anhang Tabellen der Hintergrundwerte für Böden

Die Anlage enthält Tabellen mit bundes- und länderspezifische Hintergrundwerten - darunter auch Daten aus Rheinland-Pfalz. Es bestehen gewisse Unterschiede zwischen den Angaben im LABO-Bericht für Rheinland-Pfalz und jenen Daten, die in der Publikation Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz aus dem Jahr 2013 aufgeführt sind. Ein wesentlicher Grund hierfür ist die erforderliche Harmonisierung der statistischen Auswertung für einen bundesweiten Vergleich. Die für Rheinland-Pfalz durchgeführte detaillierte Betrachtung, wäre allein aus redaktionellen Gründen für den LABO-Bericht nicht möglich gewesen.

Für die statistische Auswertung wird der Datensatz nach wesentlichen Einflussgrößen untergliedert. Der Gehalt an anorganischen Stoffen wird maßgeblich vom Bodenausgangsgestein und im Oberboden zusätzlich von der Nutzung bestimmt. Im Bericht Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz wurde bei ausreichender Datenlage das Bodenausgangsgestein zusätzlich nach dem stratigraphischen Alter untergliedert. Um die Daten besser mit den Angaben anderer Länder oder des Bundes vergleichen zu können, musste im LABO-Bericht auf diese tiefergehende Gruppierung verzichtet werden. Dies erforderte eine Neuberechnung des Datenbestandes, die Jahr 2015 stattfand. Die Auswertungen für den Bericht Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz erfolgten hingegen schon 2012. In der Zwischenzeit vergrößerte sich der landesweite Datenbestand durch weitere Analysen. Allein aus diesem Grund können die Fallzahlen beider Berichte nicht exakt übereinstimmen. Die statistischen Angaben stimmen bei höheren Fallzahlen aber weitgehend überein.

Für den Vergleich der Daten aus Rheinland-Pfalz mit den Angaben anderer Bundesländer oder der bundesweiten Auswertung sind die Angaben des LABO-Berichtes sehr gut geeignet. Möchte man sich hingegen detailliert über Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz informieren, ist die Verwendung des Länderberichtes zu empfehlen. Hinzu kommt, dass in diesem Bericht nicht nur Angaben zu Gesamtgehalten sondern auch Auswertungen zu Mobilgehalten und zu allgemeinen Parameter zu finden sind. Ferner enthält dieser Bericht auch Übersichtskarten.

Für Anfang 2018 ist die Veröffentlichung einer 3. aktualisierten Ausgabe des Berichtes Hintergrundwerte der Böden von Rheinland-Pfalz vorgesehen.

Ansprechpartner

Abteilung Klimaschutz, Umwelttechnologie, Kreislaufwirtschaft
Referat Bodenschutz, Altlasten

Dr. Josef Backes
Kaiser-Friedrich-Str. 1
55116 Mainz
Telefon: 06131 16-4405
Fax: 06131 16-174405
E-Mail: Josef.Backes(at)mueef.rlp.de

 

Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz 

Matthias Hauenstein
Emy-Roeder-Straße 5
55116 Mainz
Telefon: 06131 9254283
E-Mail: Matthias.Hauenstein(at)lgb-rlp.de