Förderprogramm naturnahe Lebensräume

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten gewährt Zuwendungen zu den Ausgaben für die Schaffung oder Umgestaltung von Gemeinschaftsgärten, Schulgärten, Kita-Gärten und Generationenschulgärten.

Nähere Informationen zum Förderprogramm und seinen Fördervoraussetzungen finden sie hier

Ergänzende Hinweise:

Promotorenprogramm Rheinland-Pfalz - Umwelt und Entwicklung

Seit diesem Frühjahr setzt sich in Rheinland-Pfalz ein Team von sieben ExpertInnen für mehr entwicklungspolitisches Engagement ein. Ob Globales Lernen, Migration, Umweltfragen oder öko-soziale Beschaffung, die PromotorInnen beraten und vernetzen Menschen und Organisationen in Rheinland-Pfalz, die Verantwortung vor Ort wahrnehmen und die Gesellschaft verändern.

Die vom Umweltministerium unterstützte Fachpromotorin für Umwelt und Entwicklung hat ihren Sitz bei der Bürgerstiftung Pfalz in Klingenmünster. Als Fachpromotorin möchte sie durch Informations- und Bildungsarbeit und die Vernetzung von Akteuren umwelt- und entwicklungspolitische Zusammenhänge verdeutlichen und die Verbindung zwischen lokalen und globalen Aspekten herstellen.

weitere Informationen finden sie hier:

und auf der Webseite der Bürgerstiftung Pfalz gibt es Infos zum Promotorenprojekt Stifterecycling:

Regionale Netzwerke

Regionale Netzwerke dienen neben der Zusammenführung, Abstimmung und Weiterentwicklung der vielfältigen BNE- Angebote dem Austausch und der Kooperation der beteiligten Partner.
Neben der Verknüpfung und Abstimmung der Bildungsangebote der einzelnen Netzwerkpartner ist es Ziel, auch die Qualität der Angebote in der Region zu erhöhen.

In Rheinland-Pfalz sind aktuell fünf regionale Netzwerke aktiv :

Außerschulische Lernorte in Rheinland-Pfalz

SchUR-Netzwerk
Das landesweite SchUR-Netzwerk steht den Schulen des Landes und anderen Interessierten  in allen Belangen Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung als Kooprationspartner zur Seite.
Als institutionalisierte außerschulische Lernorte bilden die SchUR-Stationen die außerschulische Komponente in einer ganzheitlich verstandenen Umwelt- und Nachhaltigkeitserziehung.

Eine Auflistung der Stationen finden sie hier auf den Seiten von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Rheinland-Pfalz.

"Lernort Bauernhof"
Ein Netzwerk von 80 über ganz Rheinland-Pfalz verteilten landwirtschaftlichen Betrieben
vermittelt  Wissen und Erfahrungen an Schülerinnen und Schüler außerhalb der Schule auf dem "Lernort Bauernhof". Weitere Informationen finden Sie hier

Grenzüberschreitende BNE

Bildungspartner BNE in der Großregion
ist ein informeller Zusammenschluss von Akteuren der Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Großregion. Außerschulische Lernorte, Dachverbände, (Fortbildungs-) Bildungsinstitute und staatliche Vertretungen der Teilregionen treten grenzüberschreitend in einen Dialog.

 Weitere Informationen finden Sie hier:


Bildungspartner BNE am Oberrhein

diese Bildungsnetzwerk befindet sich zur Zeit im Aufbau. Nähere Informationen erhalten Sie bei Antje van Look, E-Mail: a.vanlook@pfaelzerwald.bv-pfalz.de.

Weltaktionsprogramm (WAP) und Nationaler Aktionsplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Die UNESCO hat im Dezember 2014 beschlossen, an die UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" von 2005 bis 2014 mit einem fünfjährigen Weltaktionsprogramm ("WAP") anzuknüpfen. Die Bundesregierung wird das WAP im Rahmen verfügbarer Haushaltsmittel unterstützen und die bisherigen Bemühungen zur Implementierung von Bildung für nachhaltige Entwicklung' in größerem Maße fortführen als bisher.
Auch in Rheinland-Pfalz wird von verschiedenen Institutionen ein Beitrag zur Umsetzung des Weltaktionsprogramm geleistet. Weiterführende Informationen zum WAP und wie es organisiert und realisiert wird finden Sie hier.

Das BMBF hat eine Nationale Plattform und begleitende Gremien zur Umsetzung des WAP eingerichtet.
Der nationale Aktionsplan wurde am 20. Juni 2017 verabschiedet.

Umweltbildung und BNE im Umweltministerium

Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten und seine zugehörigen Einrichtungen halten vielfältige Bildungsangebote aus den unterschiedlichsten Themenbereichen vor. Links dazu finden Sie hier:

Akteurs- und Netzwerketreffen "BNE in Rheinland-Pfalz" 13.8. 2018

Am 13. August 2018 fand das 9. LANDESTREFFEN DER BNE-AKTEURE RHEINLAND-PFALZ in Mainz statt.

Programm und Anmeldeunterlagen finden sie hier:

Die Dokumentation finden sie demnächst auch hier.

Landeskongress BNE, Juni 2017

Der Landeskongress BNE hat im Juni 2017 knapp 300 Akteure der BNE am Campus  der Universität Landau versammelt und auf der Basis der Zukunftskonzeption 2015+ in Vorträgen und Foren die Perspektiven
der BNE in Rheinland-Pfalz diskutiert, konkretisiert und  Impulse für die Weiterentwicklung und bessere strukturelle Verankerung gesetzt.

Die Dokumentation finden sie hier:

Gemeinschaftsgärten, Schulgärten, Kita-Gärten und Generationenschulgärten in Rheinland-Pfalz

AG-Schulgarten:
Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich für die Verankerung von Schulgärten in rheinland-pfälzischen Schulen ein. Weitere Infos finden Sie hier:

Infoflyer Gärten:

Informationen zum Förderprogramm :

ergänzende Hinweise zum Förderprogramm:

Broschüre "Praxisratgeber Schulgarten" zum download (13,4 MB):

Beratungsangebot für Schulen und KiTa's zur Anlage von Gärten:

 

Zur Webseite Schulgarten in Rheinland-Pfalz finden Sie hier:

Lernort Bauernhof

In einem gemeinsamen Projekt wollen Landesregierung und Akteure aus der Landwirtschaft die handlungsorientierte außerschulische Bildung von Schülerinnen und Schülern fördern und gleichzeitig landwirtschaftlichen Betrieben neue Erwerbsmöglichkeiten aufzeigen.


Link:

"Zukunftsformer"

"Zukunftsformer" unterstützte ausgewählte Jugendzentren in Rheinland-Pfalz dabei, Projekte zum Thema BNE mit Jugendlichen umzusetzen.

Hier finden sie den Flyer zum Projekt:

Hier finden sie den
Praxisleitfaden
zum Projektabschluss:

Weitere Informationen finden Sie hier: